Studentenwohnung: Abzocke über Internet

By | Juli 28, 2010

Unglaublich wie dreist so manche böse Menschen sind! In Vorarlberg berichtet die dortige Arbeiterkammer, dass zahlreiche Studenten sich bei ihnen gemeldet haben, die von folgendem Fall bei der Suche nach einer Studentenwohnung aufgetreten ist:

Dubiose Immobilienanzeige für Studentenwohnung

Die kommenden Studenten haben eine interessante Immo-Anzeige zu einer Studentenwohnung entdeckt. Diese Anzeige hat einen sehr günstigen Mietpreis und eine sehr geringe Kaution, verglichen mit anderen Angeboten aus dem lokalen Umfeld. Wenn man mit dem Anzeigenschreiber in Kontakt tritt, so erfährt man, dass man aus privaten bzw. beruflichen Gründen ins Ausland gezogen ist und man aus diesem Grunde einen Nachmieter für die inserierte Wohnung sucht.

Schlüssel nur gegen Vorab Kaution über Moneybookers

Soweit so gut, aber jetzt kommts: Da der Schlüssel für eine Besichtigung der Wohnung leider nicht in Österreich sei, sondern auch im Ausland, soll doch der interessierte Student vorab eine Kaution, in der höhe von 2 Monatsmieten, vorab via Moneybookers übermitteln. Wenn die Kaution eingelangt ist, so erhält man den Schlüssel mit Vertrag innerhalb weniger Tage zugesandt.

E-Mail Kommunikation nur auf Englisch – keine nähere Angaben zur Studentenwohnung

Nun wird auch alles klarer, bzw. eigentlich dubioser, denn wenn man nachfrägt wie denn nun die Wohnung aussieht, etc. so erhält man keine Antwort darauf, sondern nur den Verweis, dass man doch zuerst die 2 Monatsmieten Kaution zahlen soll. Außerdem erfolgt die ganze Kommunikation immer nur per E-Mail und in englischer Sprache!

Niemals Kaution vorab bezahlen, schon gar nicht ins Ausland über Moneybookers, Paypal & Co

Die AK rät davon ab, jemals vorab eine Kaution zu überweisen. Es ist in Österreich mehr als üblich, zuerst die Wohnung zu besichtigen und erst bei Gefallen bzw. Unterschrift des Vertrags eine Kaution zu leisten.

gefunden auf: http://www.ak-vorarlberg.at/online/studenten-abzocke-56457.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.