Pellets im Sommer kaufen? – Ist es sinnvoll Pellets bereits im Sommer zu kaufen?

By | September 4, 2012

Hersteller von Pelletheizungen können sich über stetig steigende Absatzzahlen freuen. In gleichem Maße nimmt jedoch auch der Bedarf an Pellets zu. Dieser wird nach aktuellen Erhebungen auf rund achthundertfünfzig tausend Tonnen pro Jahr beziffert.
Im Jahr 2006 führte eine ungeahnt hohe Nachfrage zu zeitweisen Versorgungsschwierigkeiten und hohen Pelletpreisen. Derartige Entwicklungen sind glücklicherweise im heutigen Österreich nicht mehr denkbar. Denn der Markt hat sich entwickelt und es werden aktuell permanent bis zu 35 Prozent der Produktionskapazitäten als Reserve vorgehalten.

Pellets also im Sommer kaufen?

Heute wie damals bestimmt jedoch die Nachfrage über den Preis der Pellets. Auf Grund des großen Bedarfs steigen die Kosten in den Herbst- und Wintermonaten stetig an, erreichen einen Maximalwert im Dezember und beginnen erst Ende März wieder zu sinken. Dieser Verlauf erscheint plausibel, bereitet sich doch der Großteil der Bevölkerung erst auf den Winter vor, sobald die Temperaturen allmählich beginnen zu fallen.
Deshalb eigenen sich die Monate Juni und Juli besonders um die heimischen Vorräte aufzustocken. Einer Studie des Vereins „proPellets Austria“ kann entnommen werden, dass der spezifische Preis im Juni dieses Jahres um zehn Prozent geringer war als noch im Dezember 2011. Gleichzeitig wird bestätigt, dass es sich dabei um einen alljährlich wiederkehrenden Zyklus handelt.
Es lohnt sich also frühzeitig Preise zu vergleichen und bereits in den Sommermonaten Pellets zu ordern. Da es sich bei Pelletkäufen oftmals um größere Beträge handelt, machen sich derartige Einsparungen sehr deutlich bemerkbar. Abschließen kann festgehalten werden, dass der Kauf von Pellets im Sommer die Wirtschaftlichkeit der Heizungsanlage in beträchtlichem Maße erhöhen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.