Batterien oder Akku?

By | August 18, 2012

Ein Leben ohne Batterien ist in der heutigen Zeit kaum noch vorstellbar. Man braucht Sie in den verschiedensten Haushaltsgeräten. Auch in fast allen tragbaren Elektrogeräten kommen diese kleinen Stromquellen zum Einsatz. Egal ob in Uhren, Fernbedienungen oder in ­Digitalkameras, nahezu alle elektrischen Geräte brauchen Strom. Ob Sie bei Ihrem nächsten Einkauf zur klassischen Batterie greifen sollten oder besser auf die aufladbare Version, in Form eines Akkus, ist nicht leicht zu beantworten. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Vor-und Nachteile von Batterien:
Qualitativ hochwertige Batterien haben in der Regel keine Selbstentladung und halten dadurch deutlich länger als vergleichbare Akkus. Auch bei der Zellspannung liegen gute Batterien über der Spannung von den meisten Akkus. Batterien sind billig, überall erhältlich und kommen mit extremen Wetterbedingungen (Hitze und Kälte) gut zurecht. Der Nachteil bei Batterien besteht allerdings darin, dass sie bei Geräten mit hohem Energieverbrauch, auf Dauer, recht hohe Kosten verursachen.

Batterien eignen sich am besten für elektrische Geräte, die Sie entweder nur selten benutzen oder bei denen der Verbrauch sehr gering ist. Typische Geräte für den Batteriebetrieb sind beispielsweise Uhren, Fernbedienungen und Wecker.

Vor-und Nachteile von Akkus:
Akkus können über einen längeren Zeitraum immer wieder aufgeladen werden, sind daher auf Dauer günstiger und verursachen nur wenig Müll. Sie eignen sich besonders für Geräte, die sehr viel Strom verbrauchen oder für Geräte, die Sie häufig benutzen. Leistungsstarke Radios und Digitalkameras zählen zum Beispiel zu diesen Geräten.

Nachteilig wirken sich die meist höheren Preise und die (je nach Modell) etwas geringere Zellspannung der Akkus aus. Es muss außerdem immer eine Möglichkeit zum Laden der Akkus gegeben sein. Auf Reisen oder im Urlaub kann dieses recht umständlich werden. Erst recht, wenn das verwendete Ladegerät nicht den im Urlaubsland üblichen Stromanschluss besitzt.

Fazit:
Sowohl die klassische Batterie als auch der Akku hat Vor-und Nachteile. Für welche der beiden Energiequellen Sie sich entscheiden sollten, hängt vor allem davon ab, für welchen Aufgabenbereich die Stromquelle bestimmt ist. Als Faustregel gilt, wenn Sie die Batterie mindestens einmal im Monat wechseln müssen, greifen Sie besser auf Akkus zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.