Sparzinsen Februar 2017

By | Februar 7, 2017

Sparzinsen für den Monat Februar 2017 im Überblick – wo erhalten Österreichs Anleger hier die besten Anlagezinsen?

Österreichs Zinslage im Bereich der Sparzinsen im Monat Februar 2017 ist – wie auch in den Vormonaten – etwas verhalten. Grund für die anhaltende Niedrigzinslage dürfte das billige Notenbankgeld sein, welches die Geschäftsbanken in Österreich sowie auch anderswo in Europa von der Zentralbank erhalten. Jener, niedriger Leitzins drückt den etwaigen Sparzins den Geschäftsbanken ihren Anlegern für die Anlage auf Tages- sowie Festgeldkonten in Österreich zahlen auf ein rekordverdächtiges Niedrigniveau. Jedoch können auch in diesem Monat wieder einige wenige, lukrative Angebote im Bereich der Sparzinsen ausfindig gemacht werden. Wir haben uns diese missliche Lage hinsichtlich der Sparzinsen einmal zum Gegenstand genommen, um Ihnen innerhalb eines unabhängigen Vergleichs die aktuell besten Tages- und Festgeldzinsen in Österreich zu präsentieren. Beginnen möchten wir unseren Vergleich mit dem Tagesgeldvergleich für Februar 2017.

Die lukrativsten Tagesgeldkonten für Österreich im Februar 2017 – wo erhalten Sparer hier die höchsten Tagesgeldzinsen?

Im Bereich der Tagesgeldkonten erhalten Sparer in diesem Monat bei der französischen Renault Bank direkt mit erstaunlichen 0,700 Prozent Tagesgeldzins trotz schlechter Zinslage das beste Angebot im Bereich der flexiblen Sparanlagen – jener Sparzins wird hier bereits ab dem ersten Anlage-Euro gezahlt, eine Absicherung geschieht zudem durch die französische Einlagensicherung. Ebenfalls 0,700 Prozent bietet hier die niederländische Moneyou, die diese jedoch zu schlechteren Bedingungen anbietet, als die Renault Bank direkt – auch hier wird durch die niederländische Einlagensicherung vor Verlust geschützt. Auf Platz 3 im Ranking hier: die Austrian Anadi Bank, die mit passablen 0,600 Prozent ebenfalls noch ein sehr gutes Angebot im Bereich der Tagesgeldkonten liefern konnte – hier wird das Anlagekapital zudem durch die österreichische Einlagensicherung gesichert.

Wo Sparer im Februar die höchsten Zinsen für festgebundene Sparanlagen erhalten – Festgeld Österreich im Februar 2017 im Überblick

Bei einer Festgeldanlage mit einer Anlagedauer von 12 Monaten erhält der Sparer im Monat Februar bei der italienischen Banca Sistema mit 1,200 Prozent Sparzins das beste Angebot – bekommen tut der Anleger den Zinssatz ab einer Anlagehöhe von 50.000 Euro, hinzu gibt es die italienische Einlagensicherung gratis zum Angebot dazu. Auf den zweiten Rang schaffte es hier die portugiesische Atlantico Europa, die mit sehr guten 1,100 Prozent Festgeldzins ebenfalls ein lukratives Angebot liefern konnte – diesen Zinssatz gibt es hier bereits ab einem Anlagekapital in Höhe von 5.000 Euro – eine Absicherung geschieht hier durch die portugiesische Einlagensicherung.

Wer sich dazu entschließt, sein Kapital sogar für 36 Monate fest zu binden, dem sei hier ebenso das Angebot der italienischen Banca Sistema ans Herz gelegt – diese vergibt hier satte 1,700 Prozent Sparzins zu den gleichen Konditionen wie bei der 12-monatigen Sparanlage. Den zweiten Platz schaffte hier mit immerhin noch 1,260 Prozent die österreichische Vakifbank, die diesen Zinssatz ab 5.000 Euro Mindestanlage zahlt – hinzu kommt auch hier die österreichische Einlagensicherung, die das Kapital entsprechend vor Verlust schützt.

Die besten Zinsen erhalten Anleger auch in diesem Monat bei der 60-monatigen Festgeldanlage – auch hier ist wieder die italienische Banca Sistema mit unschlagbaren 2,700 Prozent Sieger – auch hier zu den bekannten Konditionen der Bank. Auf den Silberrang schaffte es hier die portugiesische Atlantico Europa mit ebenfalls sehr lukrativen 1,700 Prozent – auch hier zu den typischen Konditionen der Bank.

Unser Fazit hinsichtlich der Tages- und Festgeldzinsen in Österreich im Monat Februar

Bei den flexiblen Tagesgeldanlagen sind zum einen die französische Renault Bank direkt sowie die niederländische Moneyou sehr zu empfehlen. Geht es um festgebundene Sparanlagen – unabhängig vom Anlagezeitraum – so sind ganz klar die italienische Banca Sistema sowie die portugiesische Atlantico Europa zu wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.