Sparzinsen im aktuellen Vergleich – wo gibt es im August 2015 für Anleger die besten Zinsen?

By | August 3, 2015

Auch in diesem Monat werden die Sparzinsen in Österreich wieder maßgeblich von der aktuellen Leitzinspolitik der europäischen Zentralbank beeinflusst. Die niedrigen Zinsen der Geschäftsbanken sind also darauf zurückzuführen, dass diese durch die Zentralbank günstig an Kapital kommen und daher sind die Banken nicht unbedingt auf das Anlagekapital der Sparer angewiesen, was sich wiederum in den niedrigen Sparzinsen wiederspiegelt. Als besonders positiv ist in diesem Zusammenhang die Relation der aktuellen Inflationsrate von ca. 0,500 Prozent zu den derzeitigen Sparzinsen zu sehen. Zwar sind die Anlagezinsen im Keller, jedoch toppen Sie die aktuelle Inflationsrate mühelos und steuern damit wirksam gegen einen schleichenden Kapitalverlust durch mögliche, inflatorische Prozesse gegen. Daher lohnt auch in diesen Tagen der Vergleich der aktuellen Zins-Angebote bei den Geschäftsbanken. Wo sich das Sparen im August 2015 am meisten lohnt, das haben wir für Sie in einem unabhängigen Vergleich zusammengestellt. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie daher die derzeit besten Angebote in den Bereichen Tagesgeld- und Festgeldkonten in Austria.

Tagesgeld-Angebote im August 2015 im Überblick – wo lohnt das tägliche Geld am meisten?

Wir haben in einem Vergleich einen Betrag von fiktiven 3.000 Euro für einen Monat bei den Banken in Austria angelegt. Im Resultat überzeugt vor allem die niederländische Moneyou Bank mit ihren satten 1,200 Prozent Tagesgeldzinsen – das Kapital ist hier durch die niederländische Einlagensicherung geschützt, einen Mindestanlagebetrag gibt es nicht. Ebenso vorteilhaft gestaltet sich aber auch die Kapitalanlage bei der Renault Bank direkt mit sehr guten 1,000 Prozent per annum Tagesgeldzins – ab dem ersten Euro erhält der Sparer hier den versprochenen Zinssatz. Auf Platz 3 landet in unserem unabhängigen Zinsvergleich die österreichische Deniz Bank AT mit ihrem Tagesgeldkonto und lohnenswerten 0,900 Prozent Tagesgeldzins – hier übernimmt die österreichische Einlagensicherung den Schutz vor dem Totalverlust. Insgesamt ist hier das Produkt der niederländischen Moneyou Bank am meisten zu empfehlen.

Festgeldkonten in Austria im Überblick – gute Angebote für festangelegtes Kapital im August 2015

Bei den Festgeldkonten sind erfahrungsgemäß höhere Zinssätze möglich und so bieten hier viele Banken Angebote, die über den Zinssätzen der Tagesgeldkonten liegen. Als Beispiel hierzu kann z.B. die niederländische Moneyou Bank genannt werden. Hier werden dem Anleger insgesamt 1,400 Prozent auf Festgeldanlagen geboten. Auch ein sehr gutes Angebot findet der Kapitalanleger bei der französischen Renault Bank direkt – ab dem ersten Euro werden dem Anleger hier insgesamt 1,200 Prozent Festgeldzinsen gezahlt – das angelegte Kapital ist zudem durch die europäische Einlagensicherung gegen Verlust geschützt. Auf Platz 3 folgt hier die österreichische Santander Bank mit immerhin 1,100 Prozent Zinsen – hier übernimmt die österreichische Einlagensicherung den Kapitalschutz, spezielle Mindest- oder Höchstanlagebeträge gibt es hier nicht. Der Großteil der weiteren Angebote ist bei 1,000 Prozent Festgeldzins vorzufinden – hier bieten die Yapi Kredi, die Vakifbank, die Livebank und die Deniz Bank AT sehr gute Angebote mit sehr guten Konditionen.

Fazit zu den Sparzinsen im August 2015

Prinzipiell stellen sich die niederländischen sowie die französischen Banken im aktuellen Sparzinsvergleich am besten auf – hier erhält der Anleger besonders hohe Zinsen auf sein Erspartes zu vor allem sehr günstigen Konditionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.