Die Sparzinsen für den aktuellen Monat 12/2016

By | Dezember 12, 2016

Tages- und Festgeldzinsvergleich für Sparer in Österreich im Dezember 2016 – was gibt es zu beachten?

Der niedrige Leitzins der EZB drückt die Zinsen auf dem Kapitalbeschaffungsmarkt der Banken, darunter leiden nicht nur Sparer in Österreich, sondern auch in ganz Europa und der Welt. Denn bisweilen erhalten Geschäftsbanken wie z.B. Filialbanken oder auch Direktbanken, die ihre Geschäfte nur im Internet abwickeln, billiges Kapital von der Zentralbank, weshalb die Beschaffung auf dem freizugänglichen Kapitalmarkt derzeit nur schlecht verzinst wird. Wir haben dennoch ein paar gute Angebote im Bereich der Sparzinsen für Tages- und Festgeldanlagen für Sie ausfindig machen können und haben die einzelnen Angebote unabhängig miteinander verglichen. Zuerst möchten wir Ihnen in diesem Zusammenhang die aktuell besten Angebote hinsichtlich der Tagesgeldkonten in Österreich präsentieren.

Österreichs beste Tagesgeldzinsen im Dezember – wo Sie diese bekommen können

Der Sieger in unserem Vergleich lautet hier klar und deutlich Moneyou – denn die niederländische Direktbank bietet ihren Anlegern im Dezember satte 0,802 Prozent Tagesgeldzinsen und bietet zusätzlich die niederländische Einlagensicherung zum Angebot dazu. Den zweiten Platz konnte hier die französische Renault Bank direkt für sich behaupten, die mit 0,702 Prozent Sparzinsen ebenfalls ein gutes Tagesgeldangebot liefern konnte – in diesem Fall übernimmt die französische Einlagensicherung den Fall der Fälle. Auf Platz 3 schaffte es hier die österreichische Deniz Bank AG, die immerhin noch lukrative 0,600 Prozent Zinsen beisteuert – auch hier wird durch die österreichische Einlagensicherung ein Sicherungsmechanismus geboten.

Vergleich im Bereich der aktuell besten Festgeldkonten in Österreich – wo am besten verbindlich Geld anlegen?

Wir haben hier in 12-monatige, 24-monatige und 60-monatige Festgeldanlagen unterschieden:

Der Sieger bei den 12-monatigen Festgeldanlagen ist auch hier die niederländische Moneyou, welche zu den gleichen Konditionen wie bei deren Tagesgeldkontoangebot hier jedoch 1,000 Prozent Sparzinsen bietet. Silber geht hier an die österreichische DenizBank AG, welche ebenfalls 1,000 Prozent auf das Festkapital bietet – auch hier zu den gewohnten Konditionen der Bank.

Dominiert wurden die 24-monatigen Festgeldanlagen von der portugiesischen Atlantico, die erstaunliche 1,258 Prozent Zinsen auf das festgebundene Kapital bietet – eine Absicherung geschieht hier durch die portugiesische Einlagensicherung. Ganz dicht dahinter: die österreichische Santander Consumer Bank mit einem Festgeldzinssatz von 1,250 Prozent – auch hier wird durch die österreichische Einlagensicherung vor Verlust abgesichert.

Die Langzeitanlagen mit einer Anlagedauer in Höhe von 60 Monaten konnte gleichermaßen die portugiesische Atlantico als bester Anbieter für sich behaupten. Hier erhält der Anleger einen derzeit überdurchschnittlichen Zinssatz von 2,082 Prozent – das ganze wird auch hier durch die portugiesische Einlagensicherung geschützt. Mit relativ weitem Abstand dahinter sichert sich hier die österreichische Deniz Bank AG mit immerhin noch 1,450 Prozent Festgeld-Sparzins das zweitbeste Angebot – auch hier greift im Notfall ein Absicherungsmechanismus in Form der österreichischen Einlagensicherung.

Ein kurzes Fazit zu den Sparzinsen im Monat Dezember 2016 – unsere Eindrücke

Flexible und kurzzeitige Festgeldanlagen sind derzeit zinstechnisch fest in der Hand der niederländischen Moneyou, welche hier eindeutig die besten Angebote liefern kann. Mittelfristige und längere Festgeldanlagen werden in diesem Monat hingegen vor allem von der portugiesischen Atlantico bestmöglich verzinst. Aber auch einheimische Kreditinstitute wie z.B. die Deniz Bank AG oder die Santander Consumer Bank können hier ebenfalls gut punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.