Sparzinsen für den Oktober 2015 in einem unabhängigen Vergleich – lohnt die Geldanlage in diesem Monat?

By | Oktober 5, 2015

Sparzinsen für den Monat Oktober 2015 in einem unabhängigen Vergleich – lohnt die Geldanlage in diesem Monat?

Für den Monat Oktober 2015 haben wir für Sie einen unabhängigen Vergleich angestellt, in dem wir für Sie die aktuell erhältlichen Sparzinsen in Österreich unter die Lupe nehmen. Im Vergleich stehen dabei jedoch nicht nur die jeweiligen Sparzinsen, viel mehr sollen auch die individuellen Konditionen wie z.B. Mindesteinlage und die etwaige Einlagensicherung miteinbezogen werden. Zinsen sind prinzipiell bei verschiedenen Kontenformen erhältlich. Im Vergleich stehen daher nebst den Festgeldanlagen auch Tagesgeldkonten in Österreich und deren Angebote für den Monat Oktober 2015. Die jeweiligen Zinssätze richten sich nach dem aktuellen Leitzins der EZB und sind momentan im 5-Jahres-Vergleich eher niedrig – ebenfalls eine Rolle spielt bei der Höhe des gezahlten Zinssatzes aber auch das jeweilige Sparprodukt, welches der Anleger wählt. Bei den Festgeldkonten mit langer Laufzeit sind z.B. höhere Zinssätze zu erwarten, als dies beispielsweise bei den Tagesgeldkonten zu erwarten wäre. In den folgenden Text-Abschnitten möchten wir für Sie daher zuerst einen Vergleich der aktuellen Angebote im Bereich der Tagesgeldkonten angehen. Im weiteren Verlauf sollen Festgeldkonten mit einer fiktiven Anlage in Höhe von 5.000 Euro für die Zeiträume 12, 24 und 36 Monate miteinander verglichen werden.

Tagesgeldkonten in Österreich im Vergleich – wo gibt es für das tägliche Geld im Oktober die besten Zinsen?

Bei den Tagesgeldkonten hat im Oktober 2015 ganz klar die niederländische Moneyou Bank mit außergewöhnlichen 1,200 Prozent auf das tägliche Geld die Nase vorn – es werden hier keinerlei Konditionen genannt, die Einlage ist zudem durch die niederländische Einlagensicherung gegen Verlust geschützt. Ein ebenfalls sehr gutes Angebot bietet jedoch auch die französische Renault Bank direkt mit ihrem Anlageprodukt Renault Bank direkt AT Tagesgeld mit 1,000 Prozent Sparzins – die Mindesteinlage hier: gerade einmal 1 Euro – das gesamte Kapital ist durch die europäische Einlagensicherung abgesichert. Auf Platz 3 in diesem Vergleich: die österreichische DenizBank AG mit immerhin 0,800 Prozent Tagesgeldzins – hier müssen mindestens 1.000 Euro angelegt werden, eine Absicherung des Kapitals geschieht durch die österreichische Einlagensicherung.

Die aktuelle Lage im Bereich der Festgeldkonten – welche Anlageprodukte eignen sich hier am besten?

Wer sich im Oktober 2015 dazu entschließt, sein Geld auf österreichischen Festgeldkonten für 12 Monate anzulegen, der ist gewissermaßen bei der niederländischen Moneyou sowie bei der französischen CreditAgricole am besten bedient. Beide Geschäftsbanken zahlen ihren Anlegern hier 1,450 Prozent Festgeldzins – die Moneyou fordert mindestens 500 Euro Geldanlage, die CreditAgricole mindestens 5.000 Euro.

Bei den Sparanlagen mit einer Laufzeit von 24 Monaten siegt in diesem Vergleich die österreichische Santander Consumer Bank mit 1,600 Prozent auf das festverzinsliche Kapital – die Absicherung übernimmt hier die österreichische Einlagensicherung, angelegt werden müssen zudem mindestens 2.500 Euro. Gleichauf, mit jedoch etwas schlechtere Anlagebedingungen präsentiert sich auch hier die französische CreditAgricole mit ebenfalls 1,600 Prozent Sparzins – angelegt werden müssen hier jedoch mindestens 5.000 Euro.

Die im Vergleich besten Zinssätze erhält der Anleger eindeutig bei den langen Sparanlagen von mindestens 36 Monaten. Hier siegte die französische CreditAgricole mit satten 1,750 Prozent Zins für das fest angelegte Kapital – Mindesteinlage auch hier: 5.000 Euro sowie ist das Kapital durch die französische Einlagensicherung abgesichert.

Fazit zu den Sparzinsen im Oktober 2015 in Österreich

In Österreich im Oktober 2015 lohnt vor allem die Geldanlage bei den Tagesgeldkonten der niederländischen Moneyou Bank – bei den Festgeldkonten spielt die Laufzeit eine Rolle, wobei sich die französische CreditAgricole und die österreichische Santander Consumer Bank hier besonders gut aufstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.