Plasma oder LED?

By | Juni 24, 2012

Beim Kauf eines neuen Fernsehgerätes hat man die Wahl zwischen einem Plasma oder LED Gerät. Welcher Fernsehtyp am Ende besser zu einem passt, hängt dabei von einigen Faktoren und Sehgewohnheiten ab.

Vorteile von LED Fernseher:
LED Fernseher sind Flüssigkristallbildschirme, d.h. durch eine Lichtquelle wird der Bildschirm von hinten durchleuchtet, so entsteht eine ausgezeichnete Helligkeit, welche sowohl bei kleinen als auch großen Bilddiagonalen entsteht. Moderne Geräte sind dabei recht leicht und können äußerst flach produziert werden. Bei Käufern sind diese Fernseher sehr beliebt, da sie auch über einen geringen Stromverbrauch verfügen. Außerdem lassen sich viele Geräte als Monitor für den Computer verwenden, da sie problemlos per HDMI Anschluss verbunden werden können.

Nachteile von LED TVs:
Eines der größten Probleme ist hier das Kontrastverhältnis, da durch die Hintergrundbeleuchtung kein sehr hoher Wert erreicht werden kann. Auch ist oftmals kein richtiges sattes Schwarz zu erkennen, da die Technik hierbei an Grenzen stößt. Auch überzeugen LED Geräte nicht beim Betrachtungswinkel, da ab einem gewissen Winkel sich das Bild stark aufhellt.

Vorteile von Plasma Fernseher:
Diese Geräte erzeugen ausgezeichnete Kontrastwerte und verfügen über sehr tiefe und satte Schwarztöne. Durch die sehr aufwändige Technik wird jeder Bildpunkt einzeln angeleuchtet, so wirken Farben äußerst satt und natürlich. Probleme mit dem Betrachtungswinkel gibt es bei Plasma nicht, egal aus welcher Sitzposition geschaut wird, man hat immer eine optimale Bildqualität. Des weiteren verfügen die Geräte über sehr schnelle Reaktionszeiten, so dass bei schnellen Bildern, wie z.B. Sportübertragungen keine Nachzieheffekte zu vernehmen sind.

Nachteile bei Plasma Geräten:
In hellen Räumen bieten Plasma TVs nur einen schlechten Kontrast, hier wirkt das Bild oftmals trübe, dabei kann sogar ein Bildflimmern entstehen.
Durch die aufwändige Technik sind diese Geräte deutlich schwerer wie LED Fernseher und bereiten bei einem Transport mehr Arbeit. Des weiteren ist die Technik recht stromintensiv, so dass diese Geräte über keine sehr gute Energieeffizenz verfügen.

Darauf sollte geachtet werden:
Auf welche Technik man am Ende setzt, hängt zum größten Teil von den Sehgewohnheiten ab. Wer z.B. sehr gerne und häufig Filme in HD Qualität sieht und dabei die bestmögliche Bildqualität erzielen möchte, ist mit einem Plasma sehr gut beraten.
Für Menschen die dagegen auf kleinere Bildgrößen setzen und sich einen sparsamen Stromverbrauch wünschen, ist LED sicherlich die erste Wahl.

Fazit:
Beide Techniken sind für die jeweiligen Einsatzgebiete optimal geeignet, um dabei die richtige Wahl zu treffen, kann eine Sehprobe bei einem Fachhändler sehr hilfreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.