Zinsen Vergleich im November 2016

By | November 2, 2016

Kapital-Sparzinsen für Österreich im Vergleich – die besten Zinsen für den Monat November im Überblick

Auch in diesem Monat leiden die allgemeinen Sparzinsen, die Anleger in Österreich für ihre Sparguthaben auf Konten österreichischer sowie weiterer, europäischer Kreditinstitute angelegt haben, wieder unter dem niedrigen Leitzins der EZB. Genau genommen beeinflusst dieser nämlich die Zinslaune der allgemeinen Geschäftsbanken, gegenüber dem entsprechenden Kunden – in diesem Fall dem Anleger. Sparer müssen sich also auch im November mit mehr oder weniger niedrigen Zinsen für die beliebtesten Anlageformen der Tagesgeldkonten sowie der Festgeldkonten zufrieden geben. Jedoch gibt es auch unter den bestehenden Angeboten ein paar gute Sparzinsen, die es zu ergattern gilt. Wir haben für Sie die aktuell besten Sparzinsen einmal unter die Lupe genommen und möchten Ihnen diese gern vorstellen.

Das Ranking der besten Zinssätze im Bereich der Tagesgeldkonten in Österreich für November 2016

Das beste Angebot in puncto Tagesgeldkonten versprach die niederländische Moneyou zu liefern. Hier werden dem Anleger insgesamt 0,802 Prozent Tagesgeldzinsen für das tägliche Geld versprochen. Abgesichert wird alles durch die niederländische Einlagensicherung – einen Mindestanlagebetrag gibt es hier nicht. Auf Platz 2 schaffte es hier die französische Renault Bank direkt, die immerhin noch 0,702 Prozent Sparzins auf ihrem Tagesgeldkonto bietet – angelegt werden muss hier mindestens 1 Euro und eine Absicherung geschieht hier durch die französische Einlagensicherung.

Festgeldkonto-Vergleich November 2016 – welche sind die besten festgebundenen Sparanlagen Österreichs?

Bei den festgebundenen Geldanlagen haben wir einen fiktiven Betrag in Höhe von 10.000 Euro einmal für 12, für 24 sowie als auch für 120 Monate anlegt. Als Sieger ging hier bei den 12-monatigen Festgeldanlagen die niederländische Money mit sehr guten 1,000 Prozent Sparzins hervor – mindestens anlegt werden müssen dafür jedoch 500 Euro, eine Absicherung wird durch die niederländische Einlagensicherung gewährleistet. Auf das Silberpodest schaffte es hier die österreichische DenizBank AG, die ebenfalls 1,000 Prozent bietet – angelegt werden müssen hier aber mindestens 1.000 Euro, welche durch die österreichische Einlagensicherung bis zu einer Summe in Höhe von 1.000.000 Euro abgesichert werden.

Bei den Festgeldanlagen mit 24 Monaten Laufzeit konnte sich dagegen die portugiesische Atlantico mit respektablen 1,258 Prozent Festgeldzins behaupten – hierfür müssen allerdings mindestens 5.000 Euro angelegt werden und eine Absicherung wird hier durch die portugiesische Einlagensicherung realisiert. Der Vize-Titel ging hier an die österreichische Santander Bank, die mit 1,250 Prozent Zins nur knapp unter dem Top-Angebot lag – hier wird durch die österreichische Einlagensicherung vor Verlust geschützt, angelegt werden sollten minimal 2.500 Euro.

Bei den Langzeitanlagen über 120 Monate Anlagedauer bestieg die italienische Banca Sistema, die überdurchschnittliche 3,000 Prozent Sparzinsen bietet, den Thron – als Bedingung an den Erhalt des Zinssatzes ist jedoch die Mindestanlagesumme in Höhe von 5.000 Euro geknüpft, das Kapital wird zudem durch die italienische Einlagensicherung abgesichert. Aber auch die österreichische DenizBank AG bot hier ein Angebot, welches sich sehen lassen kann – wenn auch mit großem Abstand zum Platz 1. Der Sparzins beträgt hier 1,700 Prozent – das Angebot gilt hier zu den jeweilig üblichen Konditionen der DenizBank AG.

Sparzinsen-Fazit für den Monat November – was wir zu den besten Angeboten sagen

Die kurzfristigen Sparanlagen wie z.B. die Tagesgeldkonten oder die 12-monatigen Festgeldanlagen sind bei der niederländischen Moneyou zinsenmäßig in fester Hand. Die Langzeitanlagen von 24 bzw. 120 Monaten Anlagedauer werden von der portugiesischen Atlantico sowie von der italienischen Banca Sistema beherrscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.