Mietvertrag Muster für Österreich

Wer sich eine Wohnung, ein Haus, ein Grundstück, eine Werbefläche oder ein Geschäftslokal mieten möchte, braucht einen gültigen Mietvertrag. Ein Mietvertrag Muster zeigt auf, was ein rechtsgültiger Mietvertrag beinhalten sollte, damit man vor bösen Überraschungen geschützt ist.
In dem Mietvertrag sind alle mündlichen, als auch schriftlichen Vereinbarungen enthalten, die zwischen dem Vermieter, der Vermieterin und dem Mieter, der Mieterin getroffen wurden. Dabei kann es sich um einen Zeitmietvertrag, einen unbefristeten Mietvertrag, einem Untermietvertrag, einem Pachtmietvertrag, einem Untermietererlaubnisvertrag, einem Gaststättenmietvertrag etc.. handeln. Im Zug eines Mietvertrags geht man ein so genanntes Rechtsgeschäft ein, bei dem man sich zur Zahlung einer Miete verpflichtet und der Vermieter im Gegenzug die angemieteten Räumlichkeiten überlassen muss. In einem Mustermietvertrag können zukünftige Mieter vorab ansehen, welche Voraussetzungen zu beachten sind und ein Mietvertrag beinhalten sollte. Das sind neben den allgemeinen Mietbedingungen, die Kündigungsfrist, die geleistete Kautions,- oder Mietzinsvorauszahlung, die Investablöse, die anfallende Miete inklusive aller Nebengebühren, die Mietlaufzeit, aber auch Vereinbarungen, wie zum Beispiel die Hausordnung. Weiters ist die Instandhaltung ein wichtiger Punkt im Mietvertrag. Dieser gibt an, wer von den Vertragspartnern im Falle von entstehenden Schäden, die Kosten anfallender Reparaturen übernehmen muss. Zudem ist ein Mietvertrag zu vergebühren, damit er nach österreichischem Recht gültig ist.

Die Übernahme der Vergebührungskosten unterliegen der Vertragsfreiheit und muss zwischen beiden Parteien entschieden werden. Allerdings ist der Vermieter dafür zuständig, die Gebühr selbst zu berechnen und an das Finanzamt abzuführen. Ein Mietvertrag Muster einer Vergebührung gibt Einblick, wie die Kosten errechnet werden. Sämtliche Mustermietverträge und Mietvertragsformulare kann man sich im Internet downloaden und sind zum größten Teil kostenpflichtig.

Welche Punkte sollte ein Mietvertrag ganz gleich ob befristet oder unbefristet, unbedingt enthalten?

  • Mietgegenstand
  • Mietdauer (befristet, unbefristet)
  • Zustand der Mietsache; Übergabe
  • Mietzins
  • Betriebskosten
  • Mietzahlungen
  • Kaution der Wohnung
  • Aufrechnung und Zurückbehaltung
  • Nutzung der Mietsache, Untervermietung, Tierhaltung
  • Bauliche Veränderungen, Ausbesserungen, Verbesserungen an der Wohnung
  • Instandhaltung des Mietgegenstandes undSchäden an den Mietgegenständen
  • Betreten des Anwesens durch den Vermieter
  • Mehrere Mieter, Untermieter
  • Kündigungsbedingungen der Wohnungen
  • Rückgabe des Mietgegenstandes
  • Besondere zusätzliche Vereinbarungen
  • Anderwertige Schlussbestimmungen

Kommentar

  1. By kobler

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>